Aktuelles

22.09.14 09:29
Drei Wochen Endzeitstimmung

Nach fast drei Wochen Abstinenz ist wieder einmal ein Update fällig. Daher erfolgt hier nun eine Zusammenfassung über die Neuauflage des Rollenspiels Degenesis, Neuigkeiten aus dem Umfeld cthuloider...

01.09.14 10:37
Westeros Stück für Stück: Das Game of Thrones Puzzle

Gelegentlich reizt mich dann doch auch mal ein Puzzle, zumindest dann, wenn das Motiv ansprechend oder der Schwierigkeitsgrad fordernd ist. Die letzte Errungenschaft, die mich ein paar Abende...

27.08.14 08:59
Wahrscheinlichkeitsrechnung und Mathematik für Rollenspieler

Im ersten Teil gebe ich hier einen Überblick über Würfelwahrscheinlichkeiten und deren Berechnung. Es wird dabei auf kleinere Zahlenspielereien eingegangen mit denen Designer von Rollenspielen die...

26.08.14 08:04
MantiCon 2014 - Rollenspiele aus alten Tagen

Der Mantikore-Verlag unter der Leitung von Nic Bonczyk veranstaltete am vergangenen Wochenende wieder seine MantiCon Rollenspiel Convention. Neben zahlreicher Spielrunden alter und neuer Systeme...

 

Sebastian Fitzek: Der Augenjäger

Der Liebestest

Content>Literatur>Bücher>Sebastian Fitzek: Der Augenjäger

Sebastian Fitzek: Der Augenjäger

Der Augenjäger ist die Fortsetzung des Romans "Der Augensammler" von Sebastian Fitzek. Die Meßlatte hatte Sebastian Fitzek mit seinen Romanen "Splitter" und "Der Augensammler" bereits sehr hoch gelegt und mit dem Augenjäger nun leider nicht mehr toppen können.

Das Buch setzt unmittelbar am Ende des Augensammlers an, auch wenn es den vorhergehenden Roman nicht als gelesen voraussetzt. Alina Gregoriev, die blinde Physiotherapeutin, und Alexander Zorbach, der Ex-Polizist und Reporter, sind immer noch auf der Suche nach dem Augensammler, der durch der Polizei noch nicht gefasst werden konnte. Gleichzeitig treibt ein zweiter Serienvergewaltiger sein unwesen in Berlin: Der Augenjäger. Er entführt junge Frauen und entfernt ihnen die Augenlider bevor er sie vergewaltigt. Wieder auf freiem Fuß gesetzt, nehmen sich die Frauen selber das Leben.

Nachdem Zorbach sich auf Anweisung des Augensammlers zur Rettung seines Sohnes selber das Leben genommen hat, wird Alina Gregoriev von den Ermittlern gebeten ihre übersinnlichen Fähigkeiten nun auch bei dem vermeintlichen Augenjäger, einem hochangesehenem Augenarzt, anzuwenden. Beide Fälle, die des Augensammlers und des Augenjägers scheinen ineinander zu greifen.

Es entsteht eine spannende Jagd nach den beiden Verbrechern in der es zahlreiche Wendungen gibt. Für meinen Geschmack leider fast schon zu viele Wendungen, so dass die Story an Glaubwürdigkeit verliert. Auch die parallelen Handlungsstränge rund um den Augensammler und den Augenjäger sind vielleicht zuviel des Guten.

Insgesamt ist der Roman spannend und in gewohnter Fitzek Manier gut zu lesen. Leider nicht so gut wieder Augensammler: Öffnet externen Link in neuem FensterSebastian Fitzek: Der Augenjäger.

Ähnliche Beiträge